Kältetherapy

Zur Anwendung von BodyICE füllen Sie 2/3 des Beutels mit Eis. Verschliessen Sie den Deckel fest.
Legen Sie den Deckel des Beutels durch die Mitte der Neoprenhalterung und entfernen Sie den Schutz der Klettverschlüsse. Nun legen Sie den BodyICE Beutel auf die verletzte Stelle und geben über die Neoprenhalterung die gewünschte Kompression auf das Gewebe.

Eis sollte nicht länger als 20 Minuten am Stück appliziert werden, dies kann 4-8x pro Tag durchgeführt werden. Vor einer erneuten Applikation sollte die Haut wieder ihre Normaltemperatur erreicht haben. Deponieren Sie den BodyICE Beutel nicht im Gefrierschrank.

Eine akute Verletzung wird nach der PECH-Methode behandelt:

P = Pause -> die verletzte Stelle muss geschont werden.
E = Eis -> legen Eis auf die verletzte Stelle.
C = Compression -> komprimiere die verletzte Stelle mit BodyICE.
H = Hochlagerung -> lagere die verletzte Stelle hoch .

Wärmetherapy

Benutzen Sie BodyICE als schmerzlindernde Wärmetherapie durch Steigerung der lokalen Durchblutung des Gewebes und somit eine Detonisierung der verspannten Muskulatur. Zur Anwendung von BodyICE für die Wärmetherapie füllen Sie 2/3 des Beutels mit heissem Leitungswasser (wichtig: kein kochendes Wasser). Verschliessen Sie den Deckel fest und legen Sie den BodyICE Beutel wie oben bereits erwähnt an. Wärme sollte nicht bei akuten Verletzungen, vor allem bei vorhandenen Entzündungszeichen, appliziert werden.

Pflegehinweis & Aufbewahrung

Leeren sie das Wasser aus dem BodyICE Beutel und lassen Sie ihn lufttrocknen, bevor Sie den Deckel schliessen. Waschen Sie die Neoprenhalterung von Hand in warmem, seifigem Wasser und lassen Sie sie lufttrocknen.